Nach dem Winter das Bike in Schuss bringen

So bringt man nach dem Winter das Bike in Schuss

Motorradfahrer fiebern der Rückkehr auf die Straße entgegen, doch zuerst sollte das Zweirad gewartet werden.

von PresseBox  

Bald beginnt die Motorradsaison. Wenn es draußen wieder wärmer wird und die Zahl der Sonnenstunden steigt, gibt es für viele Motorradfans nichts Schöneres, als mit dem Bike in Richtung Frühling aufzubrechen. Vor der ersten Tour sollte das Motorrad jedoch gründlich durchgecheckt und gewartet werden.

Nach einem erfolgreichen Check-up steht der Bikersaison nichts mehr im Weg.
Nach einem erfolgreichen Check-up steht der Bikersaison nichts mehr im Weg. Foto: peterlesliemorris/Pixabay.com

Einige Tipps, die Biker beim Frühjahrsputz beachten sollten:

Winterspuren beseitigen

Im ersten Schritt geht es Staub und Resten der Winterkonservierungsmittel an den Kragen. Hier eignet sich ein Motorradreiniger für die gründliche und schonende Reinigung aller Oberflächen. Eingetrockneter Schmutz wird von einem Spezialkonzentrat benetzt und kann anschließend mit einem kräftigen Wasserstrahl oder einem Schwamm entfernt werden. Für besonders empfindlichen Lack stehen Motorradlackpflegeprodukte zur Verfügung. Sie reinigen, polieren und schützen den Lack über Wochen.

Batterie und Kette prüfen

Unter die Lupe genommen werden sollte auch die Batterie. Hier gilt: Vor und nach dem Laden den Flüssigkeitsstand überprüfen und gegebenenfalls mit destilliertem Wasser auffüllen. War die Batterie während des Winters ausgebaut, empfiehlt sich zudem eine Behandlung der Pole mit Batteriepolfett.

Besondere Aufmerksamkeit braucht auch die Antriebskette. Sie sollte – ebenso wie Ritzel und Kettenrad – gut gereinigt werden. Für die Säuberung dieses sehr stark beanspruchten Elements gibt es Kettenreiniger, deren Lösungsmittel eigens für die Entfernung von Fetten und Schmutz an der Antriebskette entwickelt wurde. Nach der Reinigung sollte die Kette vor der ersten Tour im Frühling noch geschmiert werden.

Hierfür steht weißes oder transparentes Motorrad Ketten-Spray zur Verfügung. Beide Produkte sind vollsynthetische Schmiermittel und für 0-, X- und Z-Ringe gleichermaßen geeignet. Dank ihrer guten Fließ- und Netzeigenschaften dringen die Mittel sekundenschnell zu jeder Stelle vor und sorgen für effektive Schmierung. Wer jetzt noch die Kettenspannung, Flüssigkeitsstände und Reifen überprüft, kann bald zur ersten Tour des Jahres aufbrechen.

Frischer Duft für den Helm

Lange Motorradtouren sind schweißtreibend. Das bekommt in erster Linie der Helm zu spüren. Neben Schmutz kann ein unangenehmer Geruch die Folge sein. Mit einem dermatologisch getesteten Helmpolsterreiniger schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Der materialschonende Kraftschaum dringt tief in das Polster ein, entfernt selbst hartnäckigste Verschmutzungen und frischt die Farbe wieder auf. Dazu verleiht er dem Innenleben des Helms einen frischen Duft.

Zum rundum glänzenden Kopfschmuck wird der Helm schließlich mit dem Visier- und Helmreiniger. Dieser entfernt mühelos alle üblichen Verschmutzungen, Insektenreste, Staubpartikel, fettige Rückstände sowie Pollen und schützt die behandelten Flächen wirksam vor Beschlagen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter