FSK 16 Länge: 128 min. USA

Glass

Glass: M. Night Shyamalan verbindet „Unbreakable“ und „Split“ zu einer Superhelden-Trilogie mit Bruce Willis, Samuel L. Jackson und James McAvoy in den Hauptrollen.

In der letzten Szene von M. Night Shyamalan Psychothriller „Split“ (2016) ist es dem Regisseur gelungen, eine Beziehung zu dem vorhergehenden Superheldenfilm „Unbreakable – Unzerbrechlich“ (2000) herzustellen. In „Glass“, dem Abschluss der sogenannten „Unbreakable“-Trilogie werden die Geschichten beider Filme nun vollends verwoben, um zu einem überraschenden Abschluss zu kommen.

Es ist schon einige Jahre her, seitdem David Dunn (Bruce Willis) herausgefunden hat, dass er beinahe unzerstörbar ist, ein echter Superheld. Sein Erzfeind, der hochintelligente Mr. Glass (Samuel L. Jackson) sitzt inzwischen hinter Schloss und Riegel. Da hört Dunn aus den Nachrichten von einem entflohenen Psychopathen, der mehrere Mädchen getötet hat. Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), der 23 unterschiedliche Persönlichkeiten in sich beheimatet, hat seine letzte, die 24. Form angenommen: das Biest.

Nach den Ereignissen von „Split“ befindet sich Kevin Wendell Crumb auf freiem Fuß. Wahrscheinlich jagt er seinem letzten überlebenden Opfer, der Teenagerin Casey Cooke (Anya Taylor-Joy) hinterher. Dunn ist genau der richtige Mann, um das Testosteron-Monster zu bändigen. Doch wie ist Mr. Glass mit den Geschehnissen verknüpft? Zieht er unsichtbar im Hintergrund die Fäden? Welche Comic-Theorie dient diesmal dazu, die Gewalt zu rechtfertigen?

Text: Kino.de
Bilder: Copyright Universal Pictures / Jessica Kourkounis


Darsteller: James McAvoy, Bruce Willis

Spielzeiten

Bali Kino-Palast

Sa 21:30

Capitol Kino-Center

Fr 22:30
Sa 22:30

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse